Einen spannenden Vormittag erlebten die Kinder des Kindergartens Feld am See am Freitag, dem 23.06.2017. Vor dem Eintreffen unserer Feuerwehr wurden die Kinder von unserem Kommandanten ABI Wolfgang Maier auf die bevorstehende Brandschutzübung vorbereitet, um den Kindern die Ängstlichkeit vor der unbekannten Situation zu nehmen. Für die Übung wurde ein kleiner Teil des Gebäudes verraucht und so ein Brand simuliert.

Am Sonntag, dem 18.06.2017 wurde eine Zugsübung in der Feldpann Alm durchgeführt. Übungsannahme war ein Brand in der Pessererhütte. Ziel dieser Übung war es einen ausreichend großen Wasserbezug aus dem Feldpann Bach aufzubauen, um einen umfassenden Löschangriff durchführen zu können.

Am Donnerstag, dem 25.05.2017, fand die Zugsübung bei unserem Kommandanten-Stv. BI Franz Guggenberger vlg. Lassnitzer statt. Übungsannnahme war ein Garagenbrand mit vermissten Personen. Mit schwerem Atemschutz ausgerüstet, begab sich ein Atemschutztrupp in die stark verrauchte Garage. Mittels Wärmebildkamera wurden alle Räume nach Personen durchsucht und

Am Freitag, dem 02. Juni 2017 wurde in Feld am See wieder eine Alarmstufe 2 Übung mit dem Themenschwerpunkt "Atemschutz" durchgeführt. An dieser Übung nahmen insgesamt acht Atemschutztrupps von den Feuerwehren BTF Veitsch Radex, FF Radenthein, FF Untertweng, FF Afritz am See und FF Feld am See teil. Übungsobjekt war die große Villa Huber am Dorfplatz, direkt in Feld am See. Als Unterstützung für die Personenbergung wurde auch die Drehleiter unserer Nachbarfeuerwehr Bad Kleinkirchheim in die Übung mit einbezogen.

Freitag 12. Mai 2017 19 Uhr Zugsübung. Ausgearbeitet wurde diese Übung von unserem Zugskommandanten BM Christian Pertl. "Kellerbrand mit mehreren vermissten Personen, Ausblickweg" lautete die Übungseinsatzmeldung. Mit schwerem Atemschutz ausgerüstet begab sich ein Atemschutztrupp in den stark verrauchten Keller am Einsatzort. Mittels Wärmebildkamera wurden alle Räume nach